Danke, dass Sie dem Link im QR-Code oder im Menü gefolgt sind! —> neueste Beiträge

Angst hat in der Krise Fronten verhärtet. Es werden Personen angegriffen und nicht mehr Argumente ausgetauscht. Die Angst hat viele Gesichter. Es geht nicht nur um Gesundheit. Dieser Bericht einer jungen Frau zeigt besser als jede Statistik und berührend, dass sich etwas ändern muss.

Wir brauchen aber wieder Dialog und Respekt für Andersdenkende. Die Regierung kümmert sich leider nicht darum, sondern gießt eher Öl ins Feuer. Daher müssen wir als Bürger aktiv werden.

Gibt es jemanden, der immer weiß, was für uns gut ist?

Wir brauchen Dialog, freie Meinungsäußerung und keine Ausgrenzung. Wir müssen uns im Klaren sein: niemand hat die Weisheit gepachtet. Nur so kommen wir zu den besten Lösungen. Das gilt ganz besonders in einer Krise! Schon überzeugt? Dann etwas tun!

Warum muss sich etwas ändern ?

Denn bei jeder schweren Krankheit ist es ratsam eine zweite Meinung einzuholen. Das empfiehlt sich auch bei Covid-19. Aber das geschieht nicht.

Die erste Meinung wird uns täglich von Regierung und Mainstream Medien wie ORF oder ARD serviert. Diese lassen aber eine Menge Fragen offen. Die werden dort seit Monaten leider nicht mehr beantwortet und auch nur sehr selten diskutiert.

Das wollen wir ändern. Nicht mit Bla Bla, sondern mit den Fakten und deren Quellen.

Lesen Sie dazu unsere Beiträge oder unsere Seite über Statistiken. Jetzt überzeugt? Sie wollen etwas tun für die Diskussionskultur?

Ziehen Sie aber selbst Ihre Schlüsse.

Gehen sie zu den Quellen. Lassen Sie sich nicht von anderen vorschreiben, was sie erfahren und was Sie zu glauben haben. Auch nicht von uns. Lesen Sie zum Beispiel direkt hier, wofür die Plattform Respekt (Dr. Haditsch) eintritt und nicht nur, was Journalisten drüber schreiben!

Stellen Sie sich Fragen!

  • Gibt es eine außergewöhnliche Gefahr vom Virus und erleben wir eine noch nie dagewesene Pandemie?
  • Sind die Regierungsmaßnahmen gerechtfertigt und alternativlos?
  • Oder sind sie maßlos übertrieben und führen uns in eine Diktatur?

Warum haben wir diese Situation?

Ein verbissener „Krieg gegen das Virus“ hat zu einer Krise von Demokratie und Wissenschaft geführt. Kritik an Entscheidungen wird als unsolidarisch betrachtet und aus Angst vor „Wehrkraftzersetzung“ unterdrückt.

  • Respekt vor Anderdenkenden ist die Voraussetzung für freie Meinungsäußerung
  • Freie Meinungsäußerung ist Voraussetzung für jeden Dialog
  • Dialog und Diskurs sind der Boden auf dem Erkenntnisse wachsen und kluge Entscheidungen getroffen werden können

Aus diesem Grund versuchen wir hier immer (mindestens) zwei Seiten der Medaille zu beleuchten.

Wir geben Ihnen keine Meinungen vor, sondern stellen Fragen. Noch nicht überzeugt? Lesen Sie unsere aktuellen Beiträge zur Diskussion.

Was kann ich selbst für eine offene Diskussion tun?

Setzen Sie einen Bookmark/Favoriten auf diese Seite. Oder Abonnieren Sie den RSS Feed z.B. in MS Outlook oder in Thunderbird! (Sie brauchen dazu keine Mail-Adresse hinterlassen und können das jederzeit wieder selber abdrehen).

Informieren Sie sich beim Sozialministerium aber lesen Sie auch Quellen unabhängiger Medien, die nicht über Presseförderung der Regierung verpflichtet sind. Teilen Sie diese Seite!

Aber nicht nur in sozialen Medien wie Whatsapp, Facebook oder Telegram. Gehen Sie in die analoge Welt! Drucken Sie Beiträge aus! Verteilen Sie unsere Aufkleber . Es muss für alle täglich sichtbar werden, dass nicht alle gleichgeschaltet sind und wir Lösungen und Maßnahmen diskutieren müssen. Als Ladenbesitzer können Sie etwa ihr Schaufenster nutzen und einen Bildschirm hineinstellen. Anregungen dazu: https://t.me/s/bildschirmbilder .

Sprechen Sie mit echten Menschen in ihrer Umgebung darüber. Aber versuchen Sie nicht zu überzeugen. Stellen Sie ihnen einfach die Fragen die wir auch stellen!

Zum Beispiel:

Denken Sie selbst oder lassen Sie denken?

——

Über Feedback freuen wir uns. Schreiben Sie uns entweder einen Kommentar zu Beiträgen oder senden Sie uns eine Mail (siehe Impressum).